Produktivitätsmerkmale

Anbindung an die Translation Memory Tools Trados® und Across® (Visual Localize PREMIUM Edition)

Mit der Anbindung an die Trados® Workbench können Sie bereits bei der Lokalisierung der Software mit Visual Localize auf bestehende Translation Memories von Trados® zurückgreifen. Die Trados®-Anbindung bietet einen direkten Zugriff das Translation Memory, ohne dass eine Synchronisation (Export aus Trados® und Import in Visual Localize) erforderlich ist.
Ebenso ist es möglich, in Visual Localize gespeicherte Übersetzungen einzeln während des Übersetzens oder gesammelt nach der Übersetzung in ein Trados® Translation Memory zu schreiben.

MicrosoftTM Glossary Konverter für Visual Localize (NET) &( PREMIUM)
Mit diesem Tool können MicrosoftTM Glossaries zu Visual Localize Wörterbüchern konvertiert werden. Auf diese Weise erhalten Sie je nach Projektgröße einen hohen Vorübersetzungsgrad. MicrosoftTM Glossaries existieren für die meisten Sprachen und beinhalten alle Texte der meisten MicrosoftTM Anwendungen. Sie können kostenlos auf ftp://ftp.microsoft.com/developr/msdn/newup/Glossary/ heruntergeladen werden.

Wiederverwendung von Übersetzungen via Import
Verschiedene Importfunktionen gewährleisten eine Wiederverwendbarkeit Ihrer Übersetzungen inklusive der Anpassung der grafischen Benutzeroberfläche, selbst wenn diese mit einem anderen Werkzeug erstellt wurden:

"Projektphrasen importieren...“ – importiert Übersetzungen aus bereits bestehenden Visual Localize Projekten (*.prj) inklusive der Anpassungen der Benutzeroberfläche.
“Applikationspaare importieren“ – importiert verschiedensprachige Übersetzungen von bereits übersetzten Programm-Modulen (*.EXE, *.DLL).
“Lexika importieren...“ – importiert Übersetzungen von Visual Localize Wörterbüchern (*.dic).

Text-Import – importiert Text Dateien (*.txt), die von Visual Localize oder einem anderen Softwarelokalisierungstool (z.B. Trados™) oder Werkzeug erstellt wurden..

Neues „Look-and-Feel“ einfache Benutzerführung
Die intuitive Bedienung erlaubt es allen Benutzergruppen, ein Projekt schnell und effizient zu übersetzen. Visual Localize ist ein Tool, das für Übersetzer, Softwareentwickler, aber auch für Software-Distributoren entwickelt wurde. Es ist innerhalb kürzester Zeit einfach zu bedienen. Bereits nach kurzer Einarbeitungszeit können Sie Ihr Lokalisierungsprojekt in Visual Localize bearbeiten oder mittels dem flexiblen Lizenzexport an einen externen Übersetzer vergeben.

Unterstützung aller Landessprachen
Visual Localize unterstützt alle Sprachen (z.B. Japanisch, Arabisch, Spanisch,...) und garantiert somit die Unterstützung von Multibyte und Unicode Zeichensätze.
Sollte Ihr Betriebssystem (Windows 2000, Windows XP) Ihre gewünschte Zielsprache nicht unterstützen, so installieren Sie bitte ein zusätzliches Sprachpaket oder setzten sich mit Fa. Microsoft™ in Verbindung.

Versionskontrolle für Übersetzung
Bei einer Überarbeitung bzw. bei einem Software-Update Ihrer zu übersetzenden Ausgangsdateien (EXE, DLL) müssen nur die Neuerungen und Änderungen übersetzt werden. Auch die Anpassung der grafischen Benutzeroberfläche (GUI) wird übernommen. So reduziert sich der Übersetzungsaufwand nach der initialen Übersetzung um meist mehr als 90%.

Automatische Wiederverwendung von Übersetzungen
Jede Phrase muss nur einmal übersetzt werden und wird bei Übereinstimmungen automatisch für alle identische Ausgangsphrasen in Ihrem Lokalisierungsprojekt übernommen. Somit muss z.B. der Button "Abbrechen“ nur einmal übersetzt werden, um auf allen weiteren Dialogen vorübersetzt zu sein. Die Definition von Ausnahmen für Sonderfälle oder Zeichenlimitierung bei der Übersetzung ist ebenfalls möglich.

Automatisierung von Lokalisierungstasks
Die „Visual Localize (NET & PREMIUM) Edition“ ermöglichen die Automatisierung von wiederkehrenden Lokalisierungsaufgaben mittels Skriptdatei, z.B. Update Ihres Lokalisierungsprojekts mit den aktualisierten Software Binärdateien (*.EXE, *.DLL, *.OCX), Import eines Wörterbuchs (*.dic) zur Vorübersetzung, Erstellung von Zieldateien.
Somit können Ihre Entwickler z.B. aus der Entwicklungsumgebung heraus, nach einem Daily Build das dazugehörige Lokalisierungsprojekt automatisch aktualisieren.

Layout Prüffunktionen
Nach Ende der reinen Übersetzung können automatisch 3 verschiedenen Prüffunktion die grafische Benutzeroberfläche auf überlappende Kontrols, abgeschnittene Texte und doppelt belegte Tastaturbeschleuniger (Accelerators) prüfen.
Somit wird sichergestellt, dass Ihre lokalisierte Software später einwandfrei bedient werden kann.

Suchen und Ersetzen von Text
Mit der neuen Fuzzy Suchlogik können auch ähnlich lautende Begriffe in Visual Localize einfach gefunden und wenn gewünscht mit einem anderen Begriff ersetzt werden um höchstmögliche terminologische Konsistenz zu erreichen.

Erstellen von .NET Satellite Assemblies (*.resources.dll)
Beim Erstellen der .NET Zieldateien können unterschiedliche, kulturspezifische Übersetzungen und Formate, neben dem Ausgangsformat (Basis Assembly) in kulturspezifischen Dateien, den so genannten Satellite Assemblies (*.resources.dll) erstellt werden.

Grafiklokalisierung
In der Version 6.0 gibt es die Möglichkeit Bitmapgrafiken (*.bmp) , die in Ihren Binärdateien (*.exe, *.dll) oder Online-Hilfe Dateien (*.chm) enthalten sind gegen andere Grafiken auszutauschen, um auch Texte die auf Icons oder Bildern enthalten sind zu übersetzen.

Lizenzexport/ -import
Ihre Visual Localize Lizenz kann innerhalb weniger Minuten vom einem Rechner z.B. vom Computer des Projektleiters auf einen anderen Computer, z.B. vom Übersetzer, exportiert werden.
Dadurch ergibt sich eine sehr hohe Flexibilität, um auch externe Niederlassungen, freiberufliche Übersetzer oder Übersetzungsagenturen mit in den Übersetzungsprozess mit einzubinden, ohne dass diese Projektbeteiligte zwingend eine zusätzliche Lizenz von Visual Localize erwerben müssen.

Automatische Vergabe von Accelerators
Für eine einwandfreie Übersetzung ist es notwenig, dass die Accelerators (Tastaturbeschleuniger z.B. bei "Speichern" auf dem Buchstaben „S“) eindeutig vergeben werden.
Visual Localize hilft Ihnen mittels einer komfortablen Funktion diese Accelerators für Menüs und Dialoge zu vergeben. Damit wird sichergestellt, dass nach der Übersetzung eine Bedienung Ihrer Anwendung weiter über die Tastatur erfolgreich ist.


 

VISUAL LOCALIZE 8.2.0

20.09.2013

...ist da und steht zum Download bereit.

[mehr]

Visual Localize per USB-Dongle freischalten

07.01.2013

Visual Localize ist entweder mit Softwareschlüssel oder mit Hardwareschutz per USB-Dongle...

[mehr]
Alt-Text