Formate

Windows 16 Bit Binärdateien
Alle 16 Bit Binärdateien (*.exe, *.dll, *.ocx,*.ini) die mit einem Microsoft™ (z.B. Visual C, Visual Basic) oder Watcom™ Compiler erstellt wurden. Somit können auch frühe Windows Software Anwendungen lokalisiert werden.

Windows 32 Bit Binärdateien
Alle 32 Bit Binärdateien (*.exe, *.dll, *.ocx), die mit einem Microsoft™ (z.B. VC++) oder Watcom™ Compiler erstellt wurden. Visual Localize unterstützt hierbei auch den Tausch von Bitmap Grafiken. Für die Lokalisierung dieser Dateien ist kein Quellcode notwendig!

Windows Ressource Dateien
Alle 32 Bit Ressource Dateien (*.rc), die mit einem Microsoft™ (z.B. VC++) Compiler erstellt wurden. Sowie .NET Ressource Datein (*.resx, *.resources), die unter C# oder VB.NET erstellt wurden.

Visual Basic Binärdateien
Binärdateien die in der Visual Basic Entwicklungsumgebung erstellt wurden. Dazu müssen alle zu übersetzenden Texte mit dem „Resource Editor“, der Bestandteil der Entwicklungsumgebung ist, in eine Stringtable (mit eindeutiger ID für jede zu lokalisierende Textphrase) abgelegt werden.

Binärdateien für PocketPC und Windows CE
Dies ermöglicht die Lokalisierung mobiler Anwendungen (*.exe, *.dll), z.B. für PDA oder Handy.

.NET Basis Assemblies & .NET Ressource Dateien (*.resX, *.resources)
Visual Localize (NET) eignet sich für die Übersetzung von .NET Basis Assemblies (*.exe, *.dll), sowie zur Übersetzung und grafischer Anpassung von .NET Ressource Dateien.
Per "Knopfdruck" kann das korrespondierende Satellite Assembly (*.resources.dll) im dazugehörigen Sprachverzeichnis für Ihre Software erzeugt werden. Noch nie war Implementierung von verschiedenen Sprachen so einfach!

.NET „Strong named“ Assemblies
Signierte Assemblies werden bei der Übersetzung mittels dem „Delay Sign“ versehen, so dass der zuständige Entwickler die übersetzte Version seiner Software sofort neu signieren kann. Ein direktes Signieren innerhalb von Visual Localize mittels dem notwendigen „Private Key“ (falls dem Übersetzer zugänglich) ist ebenfalls möglich.

DOTNET Framework 1.0, 1.1, 2.0, 3.0 und 3.5
Visual Localize unterstützt das DOTNET Framework 1.0, 1.1, 2.0, 3.0 und 3.5 sowie die Lokalisierung vererbter Forms („Inherited Forms“) die direkt von der Klasse „Windows.forms“ abgeleitet wurden.

WPF Support *NEU*
Ab der Version 7.5+ können .NET WPF Dateien (binary XAML) mit Visual Localize übersetzt und angepasst werden.

Schlüsselpaar (KeyPair) Dateien
Visual Localize erlaubt die Übersetzung von SchlüsselPaar Dateien (z.B. TXT-, INI- oder CSV-Dateien), mit folgendem Aufbau (Syntax):
[Eindeutiger Identifier][Trennzeichen][Text zur Übersetzung]

Java Resource Dateien (*.java, *.properties)
Java Resource Dateien sind Hilfetexte in denen die zu übersetzenden Phrasen einer Java Applikation ausgelagert wurden.

Online-Hilfedateien (Compiled Help Files *.chm)
Visual Localize erlaubt die Übersetzung von kompilierten Online-Hilfe Dateien (*.chm), die z.B. mit dem Tool "RoboHelp X5" erstellt wurden. Zur Lokalisierung wird die kompilierte Hilfedatei mit der dazugehörigen Projektdatei (*.hhp) in Visloc eingeladen. Die Übersetzung der einzelnen Kapitel (Topics) erfolgt in einem HTML Editor mit zusätzlicher Vorschaufunktion.

HTML Dateien (*.htm, *.html)
Visual Localize erlaubt die Übersetzung von HTM Dateien ohne die zugehörige Stylesheet Datei. Die Übersetzung erfolgt in der gewohnten WYSIWYG Umgebung, jedoch ohne die Formatierungen.

TrolltechQT Language Dateien (*.ts)
Visual Localize erlaubt die komfortable Übersetzung von Trolltech™ QT Language Dateien (*.ts). Somit werden identische Quellphrasen automatisch übersetzt und Ihre einmal gemachten Übersetzungen können konsitent für andere Dateien und Tools wiederverwendet werden.

 

Optionale Add-ons:

XML Engine
Es können beliebige XML Tags oder Attribute übersetzt werden. Um individuellen Strukturen gerecht zu werden, können mittels eines einfach zu bedienenden Assistenten zu übersetzende XML Struktur frei konfiguriert werden.

MS Datenbank Engine
Folgende Microsoft™ Datenbanken können mittels dem Softwarelokalisierungstool Visual Localize übersetzt werden:
- MS ACCESS Datenbanken
- MS SQL Server
Hierbei werden die zu übersetzenden Texte aus der Datenbank extrahiert und anschließend wieder in die Datenbank zurückgeschrieben. Eine versehentliche Änderung der Datenbankstruktur ist somit ausgeschlossen.

across® & Trados® Connector * NEU in der PREMIUM Edition*
Zur Anbindung von Visual Localize® an das Translation Memory des across® Language Servers sowie an die Trados® Workbench. Dadurch können mehrere simultane Übersetzer sofort Ihre Übersetzungen untereinander austauschen oder bei der Übersetzung auf ein (gemeinsames) Translation Memory aufsetzen. Eine schnellere Übersetzung mit höchster Qualität wird somit erzielt.


 

VISUAL LOCALIZE 8.2.0

20.09.2013

...ist da und steht zum Download bereit.

[mehr]

Visual Localize per USB-Dongle freischalten

07.01.2013

Visual Localize ist entweder mit Softwareschlüssel oder mit Hardwareschutz per USB-Dongle...

[mehr]
Alt-Text